Aktuelles zum Schulbeginn

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die ersten drei Wochen nach den Sommerferien liegen hinter uns, so dass ich die Gelegenheit nutzen möchte, Sie über die aktuellen Entwicklungen der Schule zu informieren.

Mit Beginn des Schuljahres 2020/21 besuchen 515 Schülerinnen und Schüler die Grundschule am Wasserturm, die von 32 Lehrkräften unterrichtet werden. Neu im Kollegium sind Frau David, Frau Dowe, Frau Hertwig, Herr Eder, Herr Malinowski und Herr Vandoninck. Als neue Mitarbeiter für die ergänzende Förderung und Betreuung haben wir Herrn Hein gewinnen können, so dass im Hort 16 Erzieherinnen und Erzieher arbeiten. Den neuen Kolleginnen und Kollegen wünsche ich für Ihre Arbeit viel Erfolg, gutes Gelingen und eine herzliche Aufnahme in die Schulgemeinschaft.

Nach fast 35 Jahren Dienst, davon dreißig Jahre als Schulleiterin an der Grundschule am Wasserturm, wurde Frau Vogel zum Schuljahresende vom Kollegium, den Elternvertretern und ehemaligen Weggefährten feierlich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Aufgrund ihres großen Interesses und ihres außergewöhnlichen Engagements für die Schulgemeinschaft gelang es ihr, die Schule in über drei Dekaden auch in schwierigen Phasen erfolgreich zu führen.  Wir danken Frau Vogel für ihren Einsatz an „ihrer“ Schule, wünschen ihr noch viele wunderbare Jahre bei bester Gesundheit und würden uns freuen, wenn sie uns weiterhin verbunden bleibt.

Vor dem Hintergrund der Pandemie sind die Schulen dazu angehalten, ein Konzept zur Gestaltung des Unterrichtsbetriebs zur entwickeln, sollten wieder verschärfende Abstands- und Hygieneregeln eingeführt werden. Dieses Konzept finden Sie im Downloadbereich. Sollten Sie dazu Fragen haben, bitte ich Sie, mir diese bis zum 12.09.2020 über Ihre Elternvertreterinnen bzw. Elternvertreter zukommen zu lassen. Ich werden die Fragen in einer Übersicht beantworten und auf die Internetseite der Schule stellen.

Die Fertigstellung der Filiale ist ein weiteres Mal verschoben worden. Bisher haben wir noch keine Informationen erhalten, gehen jedoch weiterhin davon aus, dass wir nach den Oktoberferien mit den Jahrgangsstufen 4-6 umziehen können.

Aufgrund der mangelnden räumlichen Kapazitäten sowie der Hygieneauflagen können wir die SB-Kurse für die Jahrgangsstufen 5-6 erst mit dem Umzug in die Filiale anbieten. Bis dahin erhalten die Schülerinnen und Schüler Fachunterricht, um den durch die Schulschließung versäumten Unterricht aufzuarbeiten. Sobald die SB-Kurse stattfinden, haben die Kinder eine Woche zuvor die Möglichkeit, auf einem Wahlzettel ihre Wunschkurse anzukreuzen.

Hinsichtlich des Umgangs mit Krankheitssymptomen vor dem Hintergrund der Pandemie bestanden in den letzten Wochen viele Unklarheiten, wann ein Kind zu Hause bleiben muss und unter welchen Umständen ein Covid-19-Test durchgeführt werden sollte. Wir haben uns bemüht, aus den erhaltenen Informationen eine Übersicht zu erstellen. Diese finden Sie im Downloadbereich.

Seit dieser Woche findet auch wieder der Schwimmunterricht der zweiten und dritten Klassen statt. Da die Lehrkräfte in den Schwimmhallen dazu verpflichtet sind, eine Durchmischung von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Jahrgangstufen und Schulen zu vermeiden, mussten sie die Zahl der Schwimmteilnehmer reduzieren. Dies bedeutet, dass die Klassen im wöchentlichen bzw. vierzehntägigen Wechsel am Schwimmunterricht teilnehmen oder in der Schule betreut werden. Unsere stellvertretende Schulleiterin, Frau Marquardt, hat eine entsprechende Übersicht zu den Schwimmzeiten erstellt, welche sie im Bereich „Unsere Schule“ als Unterkategorie zu den Stundenplänen finden.

Die Schließzeiten für die Ferien sind momentan in Planung. Sobald wir diese erhalten, werden wir sie umgehend weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Sven Slabon

Dieser Beitrag wurde unter Informationen der Schulleitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.