Caramba(r) oder  Französisch an der Grundschule am Wasserturm

Mutig wagten wir – das sind die Französisch-Lernenden der Schwerpunktbildung
(5./6. Klasse) – ein Experiment: Nur Französisch sprechen und verstehen ohne eine einzige Übersetzung ins Deutsche – Ist das überhaupt als AnfängerIn möglich? 

Dazu hatten wir Lisa Thierry aus Paris vom Programm FranceMobil* am 21. November 2018 eingeladen. Sie war extra mit ihrem knallgrünen Köfferchen angereist. Darin befanden sich: französische Musik, Bild-/Wortkarten, ein großer Würfel, Mini-Wörterbücher sowie jede Menge Information zur Weltsprache Französisch und Deutsch-Französischen Austauschmöglichkeiten.

Während im Hintergrund französische Musik lief, zeigte Lisa uns, wie Skater sich heutzutage ganz cool mit « Wesh » begrüßen und wie man Bäumchen-Wechsel-Dich und Bingo auf Französisch spielt. Die Zeit verflog im Nu und beim Klingeln zur Pause entschieden wir uns mehrheitlich dazu, einfach weiterzuspielen, weil wir so viel Spaß beim  Spiel « téléphone arabe » (Stille Post) hatten.

Zur Belohnung und zum Abschluss gab es: Französische Carambars – leckere französische Kaubonbons, in deren Verpackung französische Witze versteckt sind.

Uns wurde noch einmal mehr bewusst, wie viele ähnliche Wörter der französischen Sprache wir bereits aus dem Deutschen kennen und dass es möglich ist, sich bereits mit wenigen Vokabeln auf Französisch verständlich zu machen. 

MERCI an Lisa für die tolle gemeinsame Zeit!

Deine SchülerInnen der Schwerpunktbildung Französisch 

* Das Programm FranceMobil wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der Französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen.
Die Renault Deutschland AG stellt die Fahrzeuge zur Verfügung, mit denen die LektorInnen Kindergärten, Grund-, Real- und Berufsschulen sowie Gymnasien in ganz Deutschland ansteuern. FranceMobil steht – ebenso wie sein Pendant mobiklasse.de in Frankreich – unter der Schirmherrschaft von Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister Hamburgs und Bevollmächtigter für deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit sowie Jean-Michel Blanquer, Bildungsminister in Frankreich. Beide Programme wurden für ihr vorbildliches Engagement in der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit dem Adenauer-de-Gaulle-Preis ausgezeichnet. 

Kontakt: Deutsch-Französisches Jugendwerk: Matthias Wandel, wandel@dfjw.org,
+49 (0)30 28875754

Veröffentlicht unter Schulalltag | Hinterlasse einen Kommentar

Zweifelderballturnier

Am 21.11.2018 fand das diesjährige Abwurfballturnier in der Grundschule am Panketal statt. Unsere Schule beteiligte sich mit 4 Mannschaften. Alle Kinder waren sehr motiviert. Die Jungen der 5. Klassen errangen den 1. Platz und auch die Mädchen der 5. und 6. Klassen sowie die Jungen der 6. Klasse erzielten einen tollen 2. Platz.

Veröffentlicht unter Schulalltag | Hinterlasse einen Kommentar

Bundesweiter Vorlesetag 16. November 2018

Wie in jedem Jahr beteiligten wir uns mit verschiedenen Aktivitäten am „Bundesweiten Vorlesetag“, der immer am dritten Freitag im November stattfindet und sich zum Ziel gesetzt hat, die Lesebegeisterung zu fördern.

In diesem Jahr besuchten ausgewählte Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen die Thalia – Buchhandlung im Rathaus – Center Pankow. Mit dieser Einrichtung verbindet uns seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit.  Die Buchhändlerin Frau Kettenbach und Frau Kirschner haben für den diesjährigen Vorlesetag die Schriftstellerin Cally Stronk eingeladen, die unseren Kindern aus ihren Büchern vorgelesen hat. Nach einem Gespräch mit der Schriftstellerin hatten unsere Mädchen und Jungen noch Gelegenheit sich in der Buchhandlung, die für uns extra vorzeitig öffnete, umzusehen und weitere Bücher kennenzulernen. Sehr schön und unbedingt erwähnenswert ist, dass der Förderverein unserer Schule Geld zur Verfügung gestellt hat, damit wir neue Bücher für unsere Schulbibliothek aussuchen und kaufen konnten.

Ausgewählten Kindern der fünften und sechsten Klassen boten wir am 16. November zum Vorlesetag folgende interessante Veranstaltung im Theaterraum unserer Schule.

Der Schriftsteller Mathias Christiansen kam wiederholt zu uns und las aus einem Kinderbuch vor, welches ihn in seiner Kindheit begeisterte. Anschließend führte er mit den Mädchen und Jungen eine angeregte Diskussion.

Übrigens:  Die Bücher, die Mathias Christiansen selber schrieb und aus denen er uns in den letzten beiden Jahren zum Vorlesetag vorlas, können in unserer Schulbibliothek ausgeliehen werden.  Herr Christiansen stellte uns einige Exemplare zur Verfügung. Besonders spannend ist, dass eines der Bücher, „Das Geheimnis des alten Bahnhofs“, als Handlungsort unser Heinersdorf aufweist.

Also: Ein Besuch unserer Schulbibliothek lohnt sich mal wieder!

Der „Bundesweite Vorlesetag“ war auch in diesem Jahr ein tolles Erlebnis und regte viele Schülerinnen und Schüler weiter zum Lesen an.

Im Namen der Fachkonferenz Deutsch:

Andrea Kirschner

Veröffentlicht unter Schulalltag | Hinterlasse einen Kommentar

Ferienprogramm für die Herbstferien

Veröffentlicht unter Ferien, Hort | Hinterlasse einen Kommentar

Hinweis für die Radfahrer

Veröffentlicht unter Allgemein, Schulalltag | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere Schule in der Presse

Berliner Woche (print) vom 26.09.2018

Veröffentlicht unter Allgemein, Schulalltag | Hinterlasse einen Kommentar

Obstbaumpflanzung mit der Grundschule

Die Plattform mundraub.org, die Kleingartenanlage “Freies Land e.V.” sowie ElternvertreterInnen und SchülerInnen der Grundschule am Wasserturm erweitern die essbare Landschaft. Heute, am 10.09.2018, zwischen 10.00 und 13.00 Uhr pflanzten die Kinder der 1.Klassen  12 Obstbäume auf dem Gelände der KGA in Berlin-Weißensee. Unterstützt wird die Aktion von Kaufland.

Im Winter 2016 fand im Rahmen des mundraub-Projekts “Nachwuchs” die erste Pflanzung von Obstbäumen auf öffentlichem Grund statt. Mittlerweile schlagen 21 neu gepflanzte Obstbäume ihre Wurzeln im Bezirk Berlin-Pankow. Zudem haben wir Kaufland als Partner für die Pflanzungen gewonnen und in diesem Zuge bereits eine Pflanzung auf der Fläche einer Kaufland-Filiale in der Storkower Straße durchgeführt. “Großartig, dass man mit öffentlichen Obstbäumen in einer essbaren Stadt so unterschiedliche Akteure zusammenbringen kann und sie die Pflanzung dann gemeinsam umsetzen.” freut sich mundraub-Gründer Kai Gildhorn.

Die Kleingartenanlage “Freies Land e.V.” existiert seit nunmehr 75 Jahren und ist im Bezirksverband Weißensee die drittgrößte ihrer Art. Auf deren Fläche werden an verschiedenen Orten Apfel-, Kirsch- und Zwetschgenbäume ein neues Zuhause finden. Gepflanzt werden sie von ElternvertreterInnen und SchülerInnen der naheliegenden Grundschule am Wasserturm, welche die Patenschaft und Pflege der Bäume übernehmen.

Pflanzung und Pflege schaffen eine Verbindung zwischen Obstbaumpaten und Bäumen, die im im besten Fall ein ganzes Leben bestehen bleibt. Zudem stärkt die Aktion Gemeinschaftsgefühl sowie Naturerleben und erfüllt wichtige Aspekte der Umweltbildung.

 

Veröffentlicht unter Projekte, Schulalltag | Hinterlasse einen Kommentar

Erweiterung des Essenraumes

Heute wurde die Erweiterung des Essenraums fertiggestellt, somit gibt es ab dem neuen Schuljahr die doppelte Kapazität an Plätzen!

Veröffentlicht unter Schulalltag | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Informationsmöglichkeit

Ab heute haben wir im Zugangsbereich der Schule einen neuen Schaukasten. Dort erreichen unsere Informationen auch die Eltern, die Ihre Kinder nicht mehr auf das Schulgelände begleiten.

Weiterhin gibt es auf unserer Homepage und im Schulforum alle aktuellen Informationen rund um die Schule und in den Schaukästen in den Schulgebäuden Haus A und Haus B.

Veröffentlicht unter Schulalltag | Hinterlasse einen Kommentar

Wasserturmtalente 2018

Auch in diesem Jahr werden die Kinder aller Klassenstufen ein Programm für unser Sommerfest, das Fest der Freiwilligen Feuerwehr Heinersdorf und erstmalig auch für die Kleingartenanlage „Freies Land“ einstudieren und aufführen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Schulalltag | Hinterlasse einen Kommentar