Umsetzung der verpflichtenden Selbsttestung

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

hiermit möchte ich Ihnen die Informationen zur Umsetzung der verpflichtenden Selbsttestung ab dem 19.04.2021 zukommen lassen.

Jede Lerngruppe wird zweimal pro Woche einen Selbsttest in der ersten Stunde durchführen. Die Testungen bedürfen keiner Einverständniserklärung der Eltern. Sollten diese eine Selbsttestung ihres Kindes ablehnen, können sie alternativ eine offizielle Teststelle aufsuchen und das Ergebnis in der Schule vorlegen. Das Ergebnis gilt als aktuell, wenn es nicht älter als 24 Stunden ist. Sollten sie dieser Option auch nicht zustimmen, müssen sie von der Aufhebung der Präsenzpflicht Gebrauch machen.

 

Vorgehensweise bei den Selbsttestungen der Kinder

  • Zu Beginn werden die Kinder über die Notwendigkeit und den Ablauf der Testungen aufgeklärt und mit ihnen präventiv der Umgang mit einem positiven Ergebnis besprochen.
  • Anschließend wird noch einmal das Testverfahren Schritt für Schritt erläutert.
  • Die Testungen werden bei halben Lerngruppen im gelüfteten Klassenraum durchgeführt. Zusätzlich kann ein anliegender Teilungsraum benutzt werden. Ebenso kann eine Testung auch im Freien erfolgen.
  • Der Mund-Nasen-Schutz wird während des Testens abgenommen und anschließend wieder aufgesetzt.
  • Die Lehr- und Hortkräfte begleiten das Testen, greifen aber nicht aktiv ein. Sollte um Unterstützung gebeten werden oder notwendig sein, helfen sie natürlich.

 

Vorgehensweise bei einem positiven Testergebnis

Liegt ein positives Testergebnis vor, so besteht der Verdacht auf eine Coronaerkrankung. In diesem Fall wird das Kind von der Lehr- oder Hortkraft mit der notwendigen Sensibilität in einen separaten Raum begleitet. Die Eltern werden daraufhin benachrichtigt, ihr Kind abzuholen und in einem Testzentrum eine PCR-Nachtestung vorzunehmen. Erst wenn ein negativer PCR-Test vorliegt, kann das Kind wieder am Unterricht teilnehmen.

Lehr- und Hortkräfte sowie Schülerinnen und Schüler, die sich während des Testens im Raum befinden, gelten nicht als Kontaktpersonen der Gruppe 1 und 2, so dass der Unterricht fortgesetzt werden kann.

Bescheinigung von negativen Testergebnissen

Sollten Eltern für Ihr Kind eine Bescheinigung für ein negatives Testergebnis benötigen, so können wir dieses als Schule bei Anfrage ausstellen.

Ausnahmereglungen

Die Senatsverwaltung hat in Ihren Vorgaben zur Selbsttestung eine Ausnahmeregelung formuliert, die für Schülerinnen und Schüler gilt, welche die Tests nicht eigenständig durchführen können (z.B. aufgrund motorischer oder geistiger Einschränkung). In diesem Fall ist eine Testung durch die Eltern möglich. Voraussetzung hierfür ist, dass das Kind schon länger an der entsprechenden Einschränkung leidet. Die Entscheidung über eine häusliche Testung erfolgt in Absprache mit der Klassenleitung und nach Rücksprache mit der Schulleitung.

Nehmen die Eltern im Rahmen der Ausnahmereglung die Testungen zu Hause vor, müssen sie einen ausgefüllten Bogen mit einer Eigenerklärung für ein negatives Testergebnis unterschrieben zur Vorlage in der Schule mitgeben.  Erscheint ein Kind, welches die Eltern zu Hause testen, ohne Bescheinigung in der Schule, so muss es vor Ort einen Selbsttest durchführen. Ist dies nicht möglich, z.B. aufgrund fehlender Testmaterialien, so werden die Eltern informiert, ihr Kind abzuholen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Viele Grüße

Sven Slabon

Schulleitung
slabon@grundschule-am-wasserturm.com

 

Veröffentlicht unter Informationen der Schulleitung | Schreib einen Kommentar

Ferienprogramm für die Osterferien

Hier findet Ihr das Ferienprogramm für die Osterferien 2021. Allen anderen die nicht daran teilnehmen, wünschen wir Euch erholsame Tage!

Veröffentlicht unter Schulalltag | Schreib einen Kommentar

Wiederaufnahme des Schulbetriebs für die Jahrgangsstufen 4-6

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

ab dem 09.03. dürfen die vierten bis sechsten Klassen wieder die Schule im Rahmen des Wechselmodells besuchen. Gleichzeitig beginnt damit auch der Unterrichtsbetrieb in der Filiale.

Die Unterrichts- und Pausenzeiten orientieren sich an den geplanten Zeiten für den regulären Schulbetrieb. Die Schülerinnen und Schüler treffen dort an ihren Präsenztagen ab 07.30 Uhr ein, Unterrichtsbeginn ist 08.00 Uhr.

Die Konzepte und die Stundenplanung sowohl für die Filiale als auch für den Hauptstandort finden Sie im Downloadbereich. Ich bitte Sie, sich diese durchzulesen und sich bei Fragen an die Klassenleitung ihres Kindes zu wenden.

Die Notbetreuung ist am Schulstandort eingerichtet. Sollten Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Notbetreuung den Frühhort wahrnehmen, werden sie ab 07.30 Uhr zur Filiale begleitet.

Im Hinblick auf den anstehenden Feiertag kam die Frage auf, ob es eine Änderung der Gruppenzuweisung in der kommenden Woche geben werde, um eine gleichmäßige Verteilung der Stunden für beide Gruppen zu gewährleisten. Davon möchten wir in unserer Planung absehen, da es – auch unter Berücksichtigung weiterer Feiertage – zu Irritationen führen könnte. Der bisherige Rhythmus bleibt weiterhin bestehen, d.h. die Gruppe 1, die in dieser Woche Dienstag und Donnerstag Unterricht hat, wird nächste Woche am Mittwoch und Freitag in die Schule kommen. Die Gruppentaktung in der Filiale ist der am Hauptstandort angepasst.

Hinsichtlich der Hygienevorgaben gibt es keine Änderungen, so dass weiterhin eine konsequente Maskenpflicht im Schulgebäude besteht.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Slabon
Schulleitung

Veröffentlicht unter Informationen der Schulleitung | Schreib einen Kommentar

Informationen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

laut Senatsbeschluss dürfen ab dem 22.02.2021 die Berliner Grundschulen ihren Unterrichtsbetrieb wieder aufnehmen. Die Regelung gilt vorerst für die Jahrgangstufen 1 bis 3. Verbunden ist damit natürlich die Hoffnung, dass ein Wiedereinstieg auch für die Klassen 4 bis 6 in der ersten Märzwoche möglich ist.
In Abstimmung mit der Gesamtelternvertretung werden wir den Unterricht im Rahmen des Wechselmodells aufnehmen, so dass jedes Kind an jedem zweiten Tag die Schule besuchen kann. Unsere Überlegungen zur Umsetzung sowie die Planung für die Klassen 1 bis 3 finden Sie im Downloadbereich. Die Konzeption für die älteren Jahrgänge wird sich daran orientierten und voraussichtlich zu Beginn der nächsten Woche veröffentlicht.

Zum Halbjahr haben sich ein paar personelle Änderungen ergeben. Herr Dr. Gnüchtel ist im Januar dem Ruf der Universität Greifswald gefolgt. Wir bedauern seinen Weggang, da er das Schulleben nicht nur durch seine Persönlichkeit, sondern auch durch seine pädagogischen Ansätze – vor allem im Fach Musik – enorm bereichert hat. Wir wünschen ihm an seiner neuen Wirkungsstelle alles Gute und viel Erfolg, verbunden mit der Hoffnung, dass er unsere Schule nicht zu schnell vergisst.

Im Januar hat uns auch Herr Eder verlassen, welcher im August 2020 als neuer Kollege die Klassenleitung der 3a übernommen hatte. Nach langer Krankheit hat er sich entschieden, aus dem Schuldienst auszuscheiden. Für seinen weiteren Lebens- und Berufsweg wünschen wir ihm viel Kraft und viel Erfolg.

Als neue Kollegin dürfen wir Frau Schulz begrüßen, die vorrangig in der Schulanfangsphase als feste Lehrkraft eingesetzt wird. Die Musikstunden von Herrn Dr. Gnüchtel wird Frau Schließmann übernehmen, die voraussichtlich in der zweiten Märzwoche ihren Dienst antreten wird.

In den Winterferien hatte sich unser Hausmeisterteam vorgenommen, den Altbau durch das Streichen von Teilflächen etwas zu renovieren. Aufgrund der Größe der Flächen und der Deckenhöhe sollten die Maßnahmen zunächst eine provisorische Lösung darstellen. Der Förderverein hat sich jedoch bereit erklärt, sowohl die Kosten für die Farbe als auch für eine Malerfirma zu übernehmen. Dadurch konnten die Wände und Decken im Erdgeschoß sowie an der Treppe zur ersten Etage ausgebessert und neu gestrichen werden. Für die schnelle und hohe finanzielle Unterstützung möchten wir uns ganz herzlichen beim Förderverein, seinen Mitgliedern und den Spendern bedanken. Das Ergebnis stellt eine deutliche Aufwertung des Foyers und des Erdgeschosses dar. Wir hoffen, im Laufe des Jahres auch Mittel für die Renovierung der ersten und zweiten Etage zu finden.

Das Kollegium blickt optimistisch auf die kommende Woche und freut sich, dass die Kinder der Jahrgänge 1 bis 3 wieder an die Schule kommen. Sobald wir Informationen zum Wiedereinstieg der vierten bis sechsten Klassen erhalten, leite ich diese umgehend an Sie weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Slabon
Schulleitung

Veröffentlicht unter Informationen der Schulleitung | Schreib einen Kommentar

Ferienprogramm für die Winterferien

Hier findet Ihr das Ferienprogramm für die Winterferien 2021. Allen anderen die nicht daran teilnehmen, wünschen wir Euch erholsame Tage!

Veröffentlicht unter Schulalltag | Schreib einen Kommentar

Stundenpläne Klassen 4-6 Haus C

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigten,

vereinzelt wurde nach den neuen Stundenplänen für die Klassen 4-6 gefragt. Sie finden die Stundenpläne 4-6 anbei. Ab wann diese gültig werden, können wir derzeit leider noch nicht sagen, da dies abhängig von den Entscheidungen der Politik sowie Schulaufsicht ist.

Auch ich wünsche Ihnen schöne Weihnachten sowie einen guten Start in das neue Jahr! Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen,

Lisa Marquardt
stellvertretende Schulleitung

Klasse 4
Klasse 6
Klasse 5
Veröffentlicht unter Informationen der Schulleitung | Schreib einen Kommentar

Konzept zur Gestaltung des Distanzunterrichts

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die Schnelligkeit neu getroffener Entscheidungen in den letzten Tagen hat von allen Beteiligten ein hohes Maß an Flexibilität gefordert. Ich möchte mich daher bei Ihnen für Ihre Unterstützung beim Rücklauf der Fragebögen zur häuslichen Medienausstattung und den Anträgen zur Notbetreuung bedanken. Auf deren Grundlage war es uns möglich, die Vorgaben der Senatsverwaltung in unserem Konzept zur Gestaltung des Distanzunterrichts für die Zeit nach den Weihnachtsferien entsprechend zu konkretisieren. Sie finden dieses im Downloadbereich unserer Internetseite. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten zur Zeit daran, die Kommunikation in Wochenplänen zu konkretisieren. Die Klassenleitungen werden Sie dann darüber in Kenntnis setzen.

Im Namen des Kollegiums wünsche ich Ihnen trotz der derzeitigen schwierigen Umstände noch eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein frohes Fest.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Slabon
Schulleitung

Veröffentlicht unter Informationen der Schulleitung | Schreib einen Kommentar

Präsenzfreier Distanzunterricht ab 04.Januar 2021

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die Senatsverwaltung hat für die Woche vom 04.01. bis 08.01. einen ausschließlich präsenzfreien Distanzunterricht angeordnet, sollte der Berliner Senat am 15.12. entsprechende Einschränkungen zur Eindämmung der Infektionszahlen beschließen.

Während dieser Zeit wird eine Notbetreuung für die Kinder eingerichtet, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten. Die Liste der beruflichen Tätigkeiten sowie die Eigenerklärung finden Sie im Downloadbereich. Sollten Sie zu den Berufsgruppen zählen, bitten wir Sie, uns die ausgefüllte Erklärung bis zum Dienstag, den 15.12.2020, zukommen zu lassen.

Die Notbetreuung für die Jahrgangsstufen 1 bis 3 umfasst die Zeit von 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr. Sollten Sie für Ihr Kind einen Hortvertrag auch für die Zeiten von 06:00 Uhr bis 07:30 Uhr und/oder am Nachmittag bis 16:00 Uhr bzw. 18.00 Uhr geschlossen haben, so kann eine Betreuung für diese Zeiten nur erfolgen, wenn Sie einen entsprechenden Arbeitszeitnachweis vorlegen. Für die Jahrgangsstufen 4 bis 6 ist eine Notbetreuung in der Zeit von 08:30 Uhr bis 13:30 Uhr vorgesehen. Bei Hortverträgen besteht ein Anspruch auf Notbetreuung bis 15:00 Uhr.

Am Montag werden wir von der regionalen Schulaufsicht noch einige Konkretisierungen zu den Vorgaben der Senatsverwaltung erhalten und ein entsprechendes Konzept zu deren Umsetzung entwickeln. Wir werden Sie bis zum 22.12. darüber informieren.

Veröffentlicht unter Informationen der Schulleitung | Schreib einen Kommentar

Aktuelles Geschehen und Umzug Haus C

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wie wir alle den Medien entnehmen können, sind die Infektionszahlen in Berlin und im gesamten Bundesgebiet weiterhin hoch, so dass in den letzten Tagen verstärkt Nachfragen aufkamen, inwiefern sich diese Entwicklung auf unseren Schulbetrieb auswirkt.

In den letzten Monaten sind sieben Mitglieder unserer Schulgemeinschaft positiv auf Covid-19 getestet worden, von denen drei Fälle aktuell sind. In deren Konsequenz befinden sich momentan zwei Klassen bis nächste Woche in Quarantäne. Da das Gesundheitsamt nicht immer zeitnah die eingehenden relevanten Testergebnisse bearbeiten kann, wären ich Ihnen sehr verbunden, wenn Sie uns entsprechend zeitgleich über ein positives Ergebnis per Mail (schulleitung@grundschule-am-wasserturm.com) informieren könnten.

Unser Ziel ist es, auch in den nächsten Wochen und Monaten ohne große Einschränkungen der Schülerschaft ein sicheres und regelmäßiges Schulumfeld zu bieten. Wir bitten daher um Verständnis, wenn Ihre Kinder in einzelnen Stunden von Lehrkräften, die zur Risikogruppe zählen, gebeten werden, ihren Mund-Nasen-Schutz aufzubehalten.

Der Berliner Senat berät zur Zeit, ob nach den Weihnachtsferien vom 04.01. bis 08.01. eine unterrichtsfreie Zeit im Rahmen der Pandemieeindämmung eingerichtet werden soll. Ob diese kommt und in welcher Form sie umgesetzt wird (z.B. Verlängerung der Ferienzeit, Aufhebung der Schulpflicht oder Distanzunterricht), ist abhängig von den Ergebnissen der Beratung. Sobald wir von der Schulaufsicht entsprechende Vorgaben erhalten, werden wir Sie umgehend informieren.

Vor dem Hintergrund der Pandemie stellt die Fertigstellung des Haus C eine große Entlastung dar. Mittlerweile konnten alle technischen Mängel behoben werden, so dass der Unterricht dort ohne Einschränkungen erfolgen kann. Einen ersten Probelauf möchten wir mit den Jahrgangstufen 5 und 6 durchführen, welche am 16.12. in das Haus C umziehen werden. Die Klassenleitungen werden die Eltern und Kinder der Klassen informieren. Das Schulessen ist am neuen Standort sichergestellt. Die vierten Klassen beginnen ab dem 04.01. im Haus C mit dem Unterricht. Die Früh- und Nachmittagsbetreuung findet weiterhin am bisherigen Standort statt. Für die Kinder des Frühhortes wird ein Bustransfer eingerichtet.

Die Begleitung der Kinder vom Haus C zur Nachmittagsbetreuung am Hauptstandort wird durch das pädagogische Personal sichergestellt, die Nachmittagsangebote werden zeitlich entsprechend angepasst. Die Kolleginnen und Kollegen der ergänzenden Förderung und Betreuung haben ein Konzept zur Neuorganisation der Nachmittagsbetreuung erstellt, welches Sie auf unserer Internetseite im Downloadbereich finden.

Mit freundlichen Grüßen
Sven Slabon

Veröffentlicht unter Informationen der Schulleitung | Schreib einen Kommentar

Umzug ins Haus C

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

da die letzten Arbeiten in der Filiale noch nicht abgeschlossen werden konnten, wird sich der Umzug weiter verzögern. Nach aktuellem Stand gehe ich davon aus, dass der Schulbetrieb frühestens in der zweiten Dezemberwoche aufgenommen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Sven Slabon

Veröffentlicht unter Schulalltag | Schreib einen Kommentar